Atemtherapie

Philosophische Frage zur Atemtherapie

Mir wurde mal die Frage gestellt: „Was verbindet die Seele mit dem Körper?“ Meine Antwort war: „Der Atem!“ 

 

Luftnot

Wenn Sie bemerken, dass Sie nicht mehr gut atmen können, schnell ausser Atem sind oder in Luftnot geraten, dann kann es - ergänzend zum Lungenfacharzt - sehr hilfreich sein, sich osteopathisch behandeln zu lassen.

 

Asthma bronchiale/COPD

Einschränkungen der Atmung können unterschiedliche Ursachen haben, wie zum Beispiel das allergische und nichtallergische Asthma bronchiale, Entzündungen wie die COPD, aber auch Veränderungen im Gewebe (z.B. Emphysem). Je nach Stadium der Krankheit können sich die Symptome als leichte Kurzatmigkeit bis hin zu schwerer Atemnot äußern. Entsprechend verstärken sich auch hier die physischen und psychischen Belastungen. Daraus resultiert oft ein veränderter Atemrhythmus und die Muskulatur wird entsprechend einseitig fehlbelastet. 

Anuloma Viloma / Wechselatmung

Osteopathie/Yoga

Diese Spannungsunterschiede, die durch die Fehlbelastung entstanden sind, kann ich durch osteopathische und physiotherapeutische Techniken und gezielte Atemübungen (auch aus dem Yoga) ausgleichend, entspannend und kräftigend beeinflussen.

 

 


nach oben