Amerikanische Chiropraktik

Was ist Amerikanische Chiropraktik?


Die Amerikanische Chiropraktik nimmt Einfluss auf den ganzen Körper. Vor allem in der Wirbelsäule treten laut der Amerikanischen Chiropraktik Subluxationen auf. Dies erkennen Sie beispielsweise an einem „eingeklemmten Nerven“. Über spezielle Techniken der Amerikanischen Chiropraktik kann die Subluxation wieder gelöst werden. Dadurch können Sie sich freier bewegen. Auch Ihr Nervensystem, für welches die Wirbelsäule eine anatomische Engstelle ist, kann in vielen Fällen die Reize aus der Peripherie wieder besser zum Gehirn und wieder zurück zum Organ leiten. Die sanfte Behandlung durch die Amerikanische Chiropraktik sorgt oftmals einerseits für eine bessere Beweglichkeit Ihres Rückens und andererseits optimiert sie die nervale Versorgung der einzelnen Organe.

Fehlbelastung, Unfälle, körperlicher und seelischer Stress

Welche Ursachen kann eine Subluxation der Wirbelkörper haben? Unter anderem zählen da Fehlbelastung, Unfälle, körperlicher und seelischer Stress dazu. Wenn Nerven in ihrer Reizverarbeitung beeinträchtigt werden, hat das Auswirkungen auf den ganzen Körper. „Falsche Meldungen“ gelangen zum Organ, es wird in seiner Funktion gestört, kann krank werden.

Der "eingeklemmte Nerv"

Wie merke ich, ob ich einen „eingeklemmten Nerven“ habe? Die meisten Leute, die eine Subluxation am Wirbelkörper haben, merken dies nicht unbedingt als Schmerz. Schmerz ist nur eines von mehreren Symptomen. Andere sind Veränderungen des Spannungszustandes der Haut, verändertes Kälte- und Wärme-Empfinden, Gefühlsveränderung auf der Haut, Müdigkeit, verringerte Stresstoleranz ua.

Der Erfolg

Mich freut es immer wieder von Neuem zu sehen, wie die Patienten - meist nach wenigen Behandlungen durch die Amerikanische Chiropraktik - frischer, wacher, gelöster aus meiner Praxis gehen.

Die Amerikanische Chiropraktik wird von der Deutschen Schulmedizin noch nicht anerkannt, obwohl es bereits akademische Einrichtungen in Deutschland gibt, die die Amerikanische Chiropraktik lehren. Vorraussetzung zur Ausübung ist aber die ärztliche Approbation oder die Zulassung als Heilpraktiker. 

nach oben